Stunde 17

Die Bedeutung von Diagrammen

Nach einer kurzen Wiederholung zum König und zu den sicheren Feldern wohin er ziehen kann fahren wir mit der nächsten Serie von sechs Diagrammen (Übung 26) fort. Bei Klassen mit guter Aufmerksamkeit und Bereitschaft zuzuhören machen wir zwei Diagramme gemeinsam und die restlichen erledigen die Kinder selbständig. Bei einigen Kindern muss ich etwas nachhelfen, da sie noch nicht ganz verstanden haben was sie tun sollen. Es geht darum alle sicheren Felder des Königs zu markieren. Es bleibt für die meisten Kinder gut eine halbe Stunde Zeit um zu spielen. Innerhalb der zweiten Serie von Diagrammen haben die Kinder gelernt was sie tun müssen um die Übungen zu lösen. Bei den Klassen mit schlechter Aufmerksamkeit und geringere Bereitschaft zuzuhören war die zweite Serie von Übungen fast identisch mit der ersten. Wir mussten vier Diagramme zusammen lösen und die Kinder wollten auch noch die letzten zwei gemeinsam lösen. Ich bestehe aber darauf, dass sie die letzten zwei alleine lösen. Hier musste ich  bei den Meisten individuell helfen, da sie nicht verstehen was sie mit den Diagrammen anzufangen haben. Für die meisten Kinder blieb fast keine Zeit mehr zum spielen.

Koenig26Interessant ist die Tatsache dass fast alle Kinder im Diagramm das Feld d7 als nicht sicher für den König angesehen haben. Dies ist jedoch nicht korrekt. Ich hatte nicht erwähnt in welche Richtung die Bauern ziehen und möglicherweise gab das den Ausschlag dafür beide Felder als unsicher zu markieren.

Ich war immer der Überzeugung, dass das lösen von Diagrammen einen großen Nutzen für das Lernen hat, aber auch für mich, um zu kontrollieren was bei den Kindern hängen geblieben ist.  Inzwischen bin ich mir da nicht mehr so sicher. Die Kinder, es handelt sich um achtjährige, lernen zwar wie sie die Diagramme zu lösen haben, je nach Aufmerksamkeit der Klasse, aber ein Transfer auf das Spiel ist bei den meisten, nicht zu sehen.  Der Unterschied zwischen aufmerksamen und weniger aufmerksamen Klassen beim Spielen ist sehr gering. Einige Ausnahmen ergeben sich wenn ich mit ihnen spiele und ich sie darauf aufmerksam mache auf sichere Felder zu achten. In diesen Fällen rechnen die Kinder laut und fragen sich ob ich sie fressen kann, wenn sie auf ein bestimmtes Feld ziehen. Wenn sie dann untereinander spielen verschwindet dieses rechnen fast ganz. Möglicherweise wollen sie, wenn sie mit mir spielen, mir eine Freude machen, sie wissen ja was ich gerne hätte und rechnen vor mir. Dies hat weniger mit dem Spielverständnis zu tun als mehr zum Verständnis zu was der Lehrer haben oder hören möchte. Es kann also den Anschein haben, dass die Diagramme eine Auswirkung auf das Lernen haben, was auch richtig ist im Bezug auf die Technik des Lösens von Diagrammen, aber minimal auf das Spielverständnis. Der Zusammenhang kommt den Kindern nicht in den Sinn, auch nicht wenn ich einen diesbezüglichen Zusammenhang aufzeige.

Dazu fällt mir John Hattie in „Visible learning for teachers – maximizing impact on learning“- Routledge, 2012- ein. Er beschreibt das (deliberate practice) bewusste, freiwillige Üben als Bedingung für ein erfolgreiches Lernen. Es ist leicht zu übersehen, dass Kinder in diesem Alter, weder bewusst noch freiwillig üben. Ich glaube es ist nicht möglich die Kinder von der Notwendigkeit des Übens zu überzeugen. Wir können zwar einige dazu bringen, durch Manipulation, zu üben um

Mitschüler zu übertrumpfen, nach Wettkampfart, aber es wird nie freiwillig und bewusst, für das Lernen, geschehen. Ich benutze die Diagramme aber trotzdem, zum einen weil sie mir helfen etwas  besser zu erklären und es doch einen minimalen Nutzen bringt, zumindest keinen großen Nachteil. Und zum anderen für das Publikum, sprich Schule, damit es zumindest mehr danach  aussieht als ob ich „etwas“ konkretes, nachvollziehbares anbiete.  Für die meisten Kinder sind diese Diagramme und das dazugehörige „Üben“ eher Zeitverschwendung auf Kosten des Spiels, welches in dieser Phase sowieso den Löwenanteil beim Lernen und in der Mitarbeit hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s